Was sind die aktuellen COVID19- Einreisebestimmungen nach Valencia?

Sommer, Sonne & Strand im Oktober

  • Einreise: Reisende müssen innerhalb von 48 Stunden vor Abflug das Formular im Spain Travel Health Portal ausfüllen, das einen QR-Code erzeugt, der bei der Einreise kontrolliert und vorgezeigt werden muss. Grundsätzlich gilt für Menschen ab 12 Jahren die 3G-Regel: Getestet, geimpft oder genesen. Wer dies nicht hat, ist verpflichtet einen negativen PCR-Test oder einen Antigentest vorzuweisen.
    Am Zielflughafen in Spanien werden meist Temperaturmessungen durchgeführt und der QR-Code wird gescannt und ausgewertet.
  • In Valencia: Welche Beschränkungen in Valencia gelten, findet ihr auf der Webseite des spanischen Gesundheitsministeriums.

Seit dem 09.10.2021 gelten folgende Lockerungen in Valencia:

Aufgrund der sich weiterhing entspannenden Lage in Valencia, werden immer mehr Beschränkungen aufgehoben. So zeigt sich in Valencia, dass fast alle Corona-Einschränkungen aufgehoben werden. Es gelten keine nächtlichen Ausgangssperren mehr und bei öffentlichen Veranstaltungen gibt es keine Besucherlimits. Als eine der letzten Regeln bleibt die Maskenpflicht in Innenräumen. Draußen muss die Mund-Nasen-Bedeckung schon lange nicht mehr getragen werden, auch wenn man sie noch häufig auf der Straße sieht.

Mund-Nasen-Bedeckung

Die Maksenpflicht bleibt in öffentlichen Räumen erhalten und im Außenbereichen sofern der Sicherheitsabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann. Maskenpflicht im Freien wird empfohlen aber ist keine Pflicht.

Restaurants und Diskotheken

In Restaurants dürfen nun maximal 10 Personen an einem Tisch sitzen. Die Öffnungszeiten von Bars und Restaurants obliegen den entsprechenden Lizenzen der Betreiber. Kneipen und Diskotheken kehren zu ihren normal Öffnungszeiten und Kapazitäten zurück.

Kino und andere Vorstellungen

Die Kapazitäten werden hier auf 100% Prozent angehoben. Allerdings nur solange keine Getränke und Speisen verkauft werden. Musikfestivals sind prinzipiell wieder erlaubt sofern ein vom Gesundheitsministerium entworfenes, spezielles Protokoll eingehalten wird. Hier herrscht wiederum Maskenpflicht aufgrund des fehlenden Mindestabstandes.