Kaffeeklatsch am Freitag

Kaffee und Kuchen 1Wir trinken gemeinsam einen virtuellen Kaffee und essen dabei einen leckeren Kuchen. Quatschen über die Woche oder über Pläne des Wochenendes, über all das, worauf wir eben Lust haben. Bist du dabei?

Wären wir heute einen Kaffee trinken gegangen, dann hätte ich dir erzählt,

dass ich am Montag mein Auto in die Werkstatt gefahren habe. Im zweiten Gang. Mehr war nicht mehr drin, ohne dass es erdbebenartig angefangen hat zu ruckeln…die Tage davor hatte ich mehr oder weniger erfolgreich versucht, die aufblinkenden Kontrollleuchten im Display zu ignorieren… Da ein Unglück ja selten alleine kommt, hat die Klimaanlage zu Hause noch am selben Tag den Geist aufgegeben. Nachdem ich schon dachte, dass ich jetzt wieder Glück hätte, da der herbeigerufene Handwerker 2 Stunden später zur Stelle war, musste ich feststellen, dass alles nur noch schlimmer wurde. Diagnose vom Handwerker: Klimaanlagengerät komplett im Eimer – meine Laune im Keller…

Wären wir heute einen Kaffee trinken gegangen, dann hätte ich dir erzählt,

„dass ich mich jetzt freue, wenn Kindergeburtstage gefeiert werden!  Denn bei den 5-jährigen fangen nun die Partys an, bei denen man die Kids einfach abgeben kann und nicht mehr 2 – 4 Stunden in irgendeinem Parque de Bolas absitzen und mit den anderen Eltern vom Cole  Smalltalk halten muss. Kann manchmal ganz nett sein, ist aber meistens echt öde. Das hat jetzt zum Glück ein Ende. Die letzten drei Einladungen waren echt toll! Ein Geburtstag wurde  in einem Fun Jump Park gefeiert, einmal haben die Kids in einer Pasteleria einen Workshop im Plätzchen und Muffins backen gemacht und beim letzten Geburtstag diese Woche konnte man die Kids in einem Kindergarten abgeben, wo sie mit Betreuerinnen ihr Superheldendiplom machten. Fazit: Spaß, Party und Abwechslung für die Kids und für die Eltern mal 2 Stunden Entspannung.“

Wären wir heute einen Kaffee trinken gegangen, dann hätte ich dir erzählt,

„ dass ich unseren Weihnachtsurlaub in Deutschland  komplett durchplanen muss, um alle Besuche und Aktivitäten irgendwie unter einen Hut zu bekommen. Flug buchen, Mietauto buchen, Parkplatz am hiesigen Flughafen buchen, Treffen mit Freunden auf dem Weihnachtsmarkt ausmachen, Familienfeiern koordinieren und Feiertage gerecht verteilen. Geschenke online einkaufen und an die jeweiligen Adressen schicken lassen. Extra Koffer wegen der zu erwartenden Geschenke dazu buchen…uff.  Ich bin jetzt schon gestresst und Weihnachten hat noch gar nicht angefangen… in diesem Sinne… Oh du fröhliche. ;-)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.