Austellung Sorolla – ‚Ein Garten zum Malen‘

Unter der Initiative ‚Sorolla kehrt nach Valencia zurück‘ findet man in der Austellung ‚Ein Garten zum Malen‘, Kunstwerke des wohl bekanntesten, spanischen Künstlers Joaquin Sorolla. Die Exposition ist in der Fundación Bancaja bis zum 19. März 2018 zu besichtigen. Die Ausstellung besteht aus 120 Gemälden, die hauptsächlich Werke des Künstlers von seiner Vision der Gärten wiederspiegeln. Dabei werden neben den andalusischen auch die valencianischen Gärten thematisiert. Die Exposition stellt neben Oleo, Skizzen, Zeichnungen, Skulpturen, Fliesen und Fotografien auch weitere Kollektionen des Soralla Museums, des Museums der Schönen Künste von Valencia und des Carmen Thyssen Museums von Málaga dar. Falls ihr die Austellung sehen wollt, wird die kostenlose Führung am Freitag und Samstag um 18:30 Uhr empfohlen. Man kann sich hierfür unter der folgenden Email anmelden: visitasguiadas@fundacionbancaja.es

„Der Maler des Lichts“ – so bezeichnet man Joaquin Sorolla. Als spanischer Künstler   geboren in Valencia, wurde er mit seinen Werken wohl der bekannteste Maler und Grafiker der Zeit des Impressionismus. Zu seinen berühmten Ölgemälden zählen ‚Niños en la playa‘, ‚Paseo a orillas del mar‘, ‚El baño del caballo‘ und ‚El balandrito‘.

Viel Spaß bei der Besichtigung!

(Bildquelle: www.mecd.gob.es/)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.