Mittwochskino NSU Triologie “Die Ermittler – Nur für den Dienstgebrauch”

Ab sofort habt ihr Mittwochs wieder ein Date – beim Mittwochskino des Cine Club Goethe Valencia in der Fabrika 12!

Mittwoch 19. Dezember 2018 – Die Ermittler – Nur für den Dienstgebrauch

Regie: Florian Cossen, 2016, 92 min.

Ein rechstradikales Trio zieht mordend durch Deutschland, im November 2011 erschießen sich Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt, Tage später stellt sich Beate Zschäpe. Alle Fahndung war vergeblich oder vorgeblich, das Ende des NSU-Trios ist der Anfang aller Fragen: Warum haben die Behörden so eklatant versagt?

Paul Winter, Zielfahnder in Thüringen, wird im Januar 1998 gemeinsam mit seinem Vorgesetzten und engsten Vertrauten Walter Ahler zum Leiter des LKA gerufen. Drei Rechtsradikale sind untergetaucht, die Zielfahndung soll sie finden. Was wie ein Routineauftrag beginnt, entwickelt sich zu einem jahrelangen Ringen mit den Institutionen, denn die beiden Polizisten stoßen bei ihrer Suche auf unerwartete Widerstände – durch andere Behörden, wie auch durch Kollegen im eigenen Haus. Bald wird deutlich, wie aktiv der Verfassungsschutz in der rechten Szene agiert, wie er V-Männer installiert und finanziell unterstützt, um die Szene im Auge zu behalten, zugleich aber dabei hilft, Strukturen aufzubauen, die zunehmend außer Kontrolle geraten – mit unabsehbaren Konsequenzen.

Über die Jahre wird es einsam um Paul Winter. Die Mitstreiter an seiner Seite werden nach und nach im System aufgerieben. Auch die Suche nach dem Nazi-Trio wird schließlich erfolglos ad acta gelegt. Bis im November 2011 eine Polizeistreife in einem Wohngebiet in Eisenach nach einem Banküberfall auf ein verdächtiges Campingmobil trifft. Als die Beamten sich dem Fahrzeug nähern, fallen Schüsse, der Wohnwagen geht in Flammen auf. Später werden aus dem ausgebrannten Camper die Leichen der beiden Bankräuber geborgen und mit ihnen ein Arsenal von geladenen Waffen, gefälschte Dokumente und die Beute zahlreicher Überfälle.

Die Toten werden identifiziert: Es sind Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt, zwei der drei Rechtsradikalen, die die Zielfahnder einst gesucht haben. Erneut wird Paul Winter hinzugezogen, der nun die Dritte im Bunde, die flüchtige Beate Zschäpe, finden soll. Winter erkennt, dass dies seine Chance ist, die tatsächlichen Zusammenhänge endlich ans Licht zu bringen. Zusammen mit der Polizeianwärterin Charlotte Ahler, Tochter von Winters früherem Vorgesetzten, begibt er sich auf die Suche nach der Wahrheit.

DIE ERMITTLER-NUR FÜR DEN DIENSTGEBRAUCH ist der abschließende Teil der Filmtrilogie Mitten in Deutschland: NSU, die von Ende März bis Anfang April 2016 in der ARD ausgestrahlt wurde. Während sich der erste Teil “Die Täter-Heute ist nicht aller Tage” ausführlich mit der Vorgeschichte der Täter befasste, ging es im zweiten Teil “Die Opfer-Vergesst mich nicht” um die Opfer der Anschläge des Nationalsozialistischen Untergrunds. Detailliert wurden dabei der erste Mord an Enver Şimşek und die Situation für die Familie untersucht. Im Zentrum des dritten Teils standen nun die Ermittlungen der Polizei, dabei vor allem auch die Schwierigkeiten, die sich aus der konfliktreichen Zusammenarbeit mit den Thüringer Verfassungsschutz Organen ergaben.

Beginn: 21:00 Uhr

Wo: Fabrika12, Marqués de Caro 12B – 46003 Valencia.

Info: Das Mittwochskino ist gratis!

(Textquelle: www.goethe.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.