Mittwochskino “Wild”

Ab sofort habt ihr Mittwochs wieder ein Date – beim Mittwochskino des Cine Club Goethe Valencia in der Fabrika 12!

Mittwoch 28. November 2018 – Wild

Regie: Nicolette Krebitz, 2016, 97 min.

Wild erzählt von der Liebe zwischen einer Frau und einem Wolf – und erforscht unerschrocken die Grenzen zwischen menschlicher und tierischer Natur.

Ania ist Angestellte in der IT-Branche. Sie hat sich irgendwie in irgendeinem Leben eingerichtet, das sich doch nicht recht wie das ihre anfühlt. Ihr Job ist angesiedelt zwischen Dauerpraktikum, Aushilfskraft und Bedeutungslosigkeit. Sie wohnt zusammen mit ihrer Schwester in einer Hochhaussiedlung. Auf dem Weg zur Arbeit nimmt sie stets eine Abkürzung durch einen Vorstadtparkwald. Anias Leben erscheint trostlos, eine Art leblose Vorhölle der ausweglosen Angepasstheit. Dennoch ist Ania alles andere, als die Hauptfigur in einer Sozialstudie, denn zunehmend strahlt sie eine fremde Grazie aus, die sich umso mehr steigert, als sie anfängt immer ungewöhnlichere Dinge zu tun.

Alles fängt an mit einer seltsamen Begegnung: Mitten im Park steht sie einem Wolf gegenüber. Sie sehen sich direkt in die Augen – und es kommt ihr so vor, als wäre ihr bisheriges Leben ein Witz. Der Moment lässt sie nicht mehr los, genau wie der Gedanke den Wolf wieder zu finden und nie mehr gehen zu lassen. Ania fühlt sich zu diesem Wolf hingezogen. Sie möchte ihn fangen, doch will sie ihn nicht domestizieren, sondern sie ist es, die sich seiner Wildheit anschließen möchte. Ania wird zur Jägerin, legt Fährten und schafft es den Wolf zu fangen. Sie sperrt ihn in ihrer Hochhauswohnung ein – und löst sämtliche Fesseln ihres bisherigen bürgerlichen Lebens. Sie liefert sich dem wilden Tier aus, lebt mit ihm, zieht mit ihm herum, später fort.

Das immer wieder Erstaunliche am Verlauf dieser Geschichte, das Ausbleiben von allem Ostentativen. Kein großer Ausbruch, kein klarer Schlussstrich, kein letztes Gefecht. Alles geschieht aus einer inneren Notwendigkeit heraus und mit einer schlafwandlerischen Eleganz. Anias Weg in diesem Film ist eigentlich nicht denkbar, dennoch geht sie ihn mit größter Selbstverständlichkeit. Und das macht die Verwirrung, die Irritation und die Überwältigung aus.

Beginn: 21:00 Uhr

Wo: Fabrika12, Marqués de Caro 12B – 46003 Valencia.

Info: Das Mittwochskino ist gratis!

(Textquelle: www.goethe.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.