Valencia 1980 POP Festival

„99 Luftballons“ von Nena,  „Major Tom (völlig losgelöst)“ von Peter Schilling, „Ein bißchen Frieden“ von Nicole – na summt es im Ohr? Wir alle kennen diese Songs zur Genüge. In Deutschland dürfen diese Hits bei keiner 80er Party fehlen. Aber wie waren die 80er Jahre in Spanien? Welche Lieder waren hier populär?

Auf dem Valencia 1980 Pop Festival am 4. November kommen alle bekannten Größen des spanischen Pop /Rock der 80er Jahre zusammen. Mit dabei sind La Unión, Mikel Erentxun von Duncan Dhu, Nacho García Vega von Nacha Pop, Manuel España von La Guardia, Javier Ojeda von Danza Invisible, Carlos Segarra von Los Rebeldes und Johnny von Burning, um nur einige wenige zu nennen. Gespielt werden unter anderem bekannte Lieder wie  „Lobo-Hombre en París“ von La Unión, „Cien Gaviotas“ von Duncan Dhu, „La chica de Ayer“ von Nacha Pop, „Mil Calles“ von La Guardia, „Sabor de Amor“ von Danza Invisible, „Mediterraneo“ von Los Rebeldes, oder „Que hace una chica como tú“ von Burning.

Des Weiteren wird eine 15-köpfige Band bekannte Lieder des spanischen Pops spielen wie „Hijo de la Luna“ von Mecano, „Sufre Mamón“ von Hombres G, „Ni tu ni nadie“ von Alaska y Dinarama, oder „El ritmo del garaje“ von Loquillo y Los Trogloditas.

Wann: 4. November um 22: 30 Uhr

Wo: Velódromo Luis Puig, Valencia

Weitere Infos und Eintrittskarten gibt es hier:

https://www.ticketea.com/entradas-concierto-valencia-1980-pop-festival/

100% der Erlöse gehen an die „Fundación Curemose el Párkinso“ (Stiftung für Parkinsonforschung)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.