Warum ist die Fledermaus das Wahrzeichen Valencias?

Sehr naiv stand ich vor dem Stadion Valencias „Mestalla“ und fragte mich, was wohl Batman damit zu tun habe, bis ich eines besseren belehrt wurde und mir jemand sagte, dass es sich bei der Fledermaus um das Wahrzeichens Valencias handelt. Natürlich habe ich bis heute keinem erzählt, dass ich damals dachte, dass Batman und Robin die Stadt einst eingenommen hatten und Valencia vor dem bösen Joker retteten.;-) Heute sehe ich diese Fledermaus überall, man kann sich kaum retten vor Fledermausmotiven in der Stadt. Aber woher kommt dieses Motiv? Gerne möchte ich hier die Erklärung aus dem Stadtführer „City Trip Valencia“ von Stephanie Schulz zitieren. Wie es dazu kam, erzählt eine Legende aus dem 13. Jahrhundert:

Jaume I, katholischer König von Aragon, wollte die damals muslimische Stadt zurückerobern. Dabei soll ihm eine Fledermaus geholfen haben. Eines Nachts im Jahr 1238 schliefen die christlichen Soldaten und ihr König in ihren Zelten vor den Mauern der Stadt. Sie hatten hier ihr Lager aufgeschlagen, um Valencia in den nächsten Tagen zu erobern. Plötzlich wurden sie von einem Trommelgeräusch geweckt. So konnten sie einen Überraschungsangriff der Mauren frühzeitig erkennen und abwehren. Als man nach den Ursprung des Alarms suchte, fand man eine Fledermaus, die ihr Nest auf dm Zeltdach des Königs gebaut hatte und mehrfach gegen den Stoff geflogen war. Aus Dankbarkeit wurde die Fledermaus zum Wappentier. Es ist allerdings wahrscheinlicher, dass die Fledermaus eine Fehlinterpretation ist: Die Könige von Aragon verehrten St. Georg, den Drachentöter. Jaume I wird nachgesagt, dass er einen Helm mit einem riesigen Drachen trug. Drachen und Fledermaus sehen sich schon ein wenig ähnlich, oder?

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.