Was machen wir bei Medicality, um Ihre und die Gesundheit unserer Mitarbeiter auf ein höchstes Maß zu schützen?

Text Ilona Kunze

Prinzipiell: ein hoher hygienischer Standard ist selbstverständlich in unserer Klinik und wir verstehen Hygiene als Teil unseres Wertesystems. Nach Ausbruch der Coronavirus Epidemie haben wir diese Standards jedoch nochmals überdacht und optimiert.

So haben wir direkt unseren bestehenden Telemedizin-Service forciert und sogar komplett neu und datenschutzrechtlich sicherer gestaltet. Wir arbeiten jetzt nicht mehr über Skype, sondern über ein in unsere Praxissoftware integriertes Modul, wodurch das Handling für Patient und Arzt noch einfacher wird. Für eine Videosprechstunde ist keine spezielle Software oder App notwendig, der Patient bekommt über Email oder Whatsapp einen direkten Link zur Videoplattform.

Für eine sichere Betreuung in der Klink haben wir zunächst unsere Sprechstundenzeiten angepasst, so dass möglichst wenige Personen gleichzeitig in der Praxis sind. Der Wartezimmerbereich wurde ausgedehnt, bei Bedarf steht ein einzelnes “Isolationszimmer” für potentiell infektiöse Patienten zur Verfügung. Selbstverständlich sind natürlich das Tragen von Masken und Handschuhen, für ärztliches Personal bei Bedarf auch Einwegkittel und Plastik-Gesichtsschutz. Des weiteren (korrektes) Händewaschen und Händedesinfektion, als auch die regelmäßige Oberflächendesinfektion von Stühlen, Tischen, Untersuchungsliegen und Geräten. Eine Plastik-Trennwand am Rezeptionstresen sorgt für weiteren Schutz. Geplant ist die zeitnahe Beschaffung eines Ozongenerators zur Abtötung von Keimen (Bakterien, Viren, Pilze) in der Luft.

Ebenso werden wir alle Mitarbeiter, sofern nicht schon geschehen, auf Covid19 testen und bei
bestehender Infektion oder Infektionsverdacht entsprechend handeln. Sollten auch Sie als Patient an einem Coronavirus Test interessiert sein, können Sie dies gerne über unsere Klinik durchführen lassen. Kontaktieren Sie uns bitte unter 617119895 oder über unsere Website www.medicality.es