Gut zu wissen – Teil 10 – Fußball Spezial

15 Fakten, die ihr über das Mestalla Stadion wissen solltet

Daten, Fakten & Anekdoten


Foto: CAMP DE MESTALLA GRADA DE LA MAR 2014
  1. Im Mestalla Stadion spielt der Valencia CF (Fußballclub Valencia). Das Stadion hat aktuell eine Kapazität von ca. 55.000 Zuschauerplätzen und ist bisher das größte Stadion von Valencia.
  2. Es ist nach dem Camp Nou in Barcelona und dem Santiago Bernabeu in Madrid das drittgrößte Fußballstadion Spaniens.
  3. In seinen Anfängen war das Stadion von Feldern und Obstgärten umgeben. Daher stammt der Name von dem ursprünglichen Bewässerungsgraben namens Mestalla ab. Dieser befand sich südlich des Stadions. Um ins Stadion zu gelangen, musste man ihn überqueren.
  4. Die offizielle Eröffnung des Stadions fand am 20. Mai 1923 statt. 17.000 Zuschauer fieberten dem ersten Duell Valencia CF gegen den Levante CF entgegen. Das Spiel gewann Valencia CF mit einem Tor von Arturo Montesino ‚Monte‘.
  5. Der Fußballclub Valencia CF wurde im Jahr 1919 gegründet, noch vor der Eröffnung des Stadions. Die Fußballer des Valencia CF spielten zu diesem Zeitpunkt noch auf den Feldern von Algirós, bis 1923 das Stadion Mestalla eröffnet wurde.
  6. Die Oberfläche des Stadions Mestalla bestand anfangs noch aus Erde, bis 1927 der erste Rasen verpflanzt wurde.
  7. Während des Bürgerkrieges erlitt das Stadion schwere Schäden und musste Jahre später umgebaut werden. Zu dieser Zeit wurde es als Schrottplatz und sogar als Konzentrationslager genutzt. Die Schäden waren derart groß, dass nur die Grundmauern sowie eine beschädigte Tribüne vorlagen.
  8. 1941 gewann Valencia CF seine erste Trophäe, den Spanischen Pokal.
  9. In den 50er Jahren wurde die Kapazität auf 45.000 Zuschauer ausgebaut und Flutlichtanlagen installiert, was dazu führte, dass Mestalla nun auch Austragungsort internationaler Fußballspiele wurde.
  10. Die große Überschwemmung des Flusses Turia im Jahre 1957 traf das Mestalla Stadion schwer. Elektrische Systeme, Tribüne und weitere Räume wurden dabei schwer beschädigt.
  11. Von 1969 bis 1994 änderte das Stadion seinen Namen und hieß in dieser Zeit Luis Casanova. Er war einer der beliebtesten Präsidenten der Vereinsgeschichte. 1994 forderte allerdings Luis Casanova selbst die Umbenennung des Stadions zu Mestalla an.
  12. Mestalla war in der Weltmeisterschaft im Jahr 1982 Austragungsort der drei Spiele der spanischen Nationalmannschaft der ersten Gruppenphase. Sie spielten gegen Honduras, Jugoslawien und Nordirland.
  13. Nach El Molinòn des Fußballclubs Sporting Gijon ist Mestalla das älteste spanische Fußballstadion. Eine wunderbare Sicht auf das Spielgeschehen wird durch die einzigartige und faszinierende Bauweise ermöglicht.
  14. Der Valencia CF stand bisher viermal in der Europa League und schied aber jedes Mal gegen eine andere spanische Fußballmannschaft aus.
  15. Ché, was so viel wie Kollege heißt, sind die bekanntesten Anhänger des Valencia CF. Die lautesten Fans finden sich in den Rängen namens El Gol Gran und ihr Schlachtruf lautet „Que bote Mestalla!“, was soviel wie „Lasst das Mestalla beben!“ heißt.  
(Quelle: http://www.laliga.es und http://www.europapokal.de/stadien)